Orange Days 2021

Orange your City

25.11.2021 - Orange your City - Zeichen setzen gegen Gewalt an Frauen
Soroptimistinnen und Zontians sind sich einig: Mitmachen lohnt sich!

Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist eine der am weitesten verbreiteten Menschenrechts-
verletzungen der Welt. Sie kennt keine nationalen oder kulturellen Schranken und betrifft jede
dritte Frau in Europa. Der Zonta Club Baden-Baden und der Soroptimist International Club
Baden-Baden unterstützen die Kampagne „16 Days of Activism Against Gender Violence“, die
von der UN ins Leben gerufen wurde. Jedes Jahr finden in der Zeit vom 25.11. bis zum 10.12.
weltweit Veranstaltungen und Aktionen statt, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu
machen. Gebäude und Wahrzeichen werden in Orange getaucht. Ziel ist es, für das Problem zu
sensibilisieren und dagegen zu mobilisieren. Die Farbe Orange soll hierbei eine hellere Zukunft
frei von Gewalt symbolisieren. Dass dies noch nicht die Realität ist, zeigt die Kriminalstatistik
des BKA zur Partnerschaftsgewalt. 81% der Opfer von Partnerschaftsgewalt sind weiblich. 301
Frauen wurden von ihrem Partner ermordet oder erschlagen (bka.de., 2019). Dabei gibt die Istanbul-
Konvention bereits die legalen Mittel vor. Seit Februar 2018 ist die Konvention in Deutschland
verbindliches Recht und steht auf vier Säulen: Prävention von, Schutz vor Gewalt gegen Frauen,
Verfolgung von Straftaten und begleitende Maßnahmen. Der erste Bericht der Bundesrepublik an die
Expertenkommission Grevio zeigt, dass die richtigen rechtlichen Schritte eingeleitet worden sind.
Doch es fehlt an der Koordinierung der Umsetzung auf Bund-, Länder- und kommunaler Ebene.
„Unser Fokus liegt in diesem Jahr auf der Prävention und der Istanbul-Konvention“, sagt Dr.
Anemone Bippes, Präsidentin des SI Clubs Baden-Baden, „deren Umsetzung bedeutet für mich
z. B. mehr finanzielle Mittel für Frauenhäuser, aber auch noch mehr Öffentlichkeitsarbeit, um
u.a. Männer zu motivieren, sich gegen Gewalt an Frauen zu positionieren.“
Der Zonta Club Baden-Baden möchte mit den andern 136 Zonta Clubs in Deutschland mit einer
Online-Petition erreichen, dass sich ein Bundestagsausschuss mit der Einrichtung der
Koordinierungsstelle befassen muss (zonta-union.de). „Aber,“ so Katrin Belinova, die Präsidentin des
Zonta Clubs Baden-Baden, „uns liegt auch der Aspekt der Gewaltprävention sehr am Herzen. Dazu
haben wir in Zusammenarbeit mit dem SBBZ der Theodor-Heuss-Schulen ein Anti-Gewalt-Projekt
initiiert, auf deren Umsetzung vom 22. Bis 24.11. wir sehr gespannt sind.“
Doch beiden Clubs ist es wichtig, dass sich nicht nur ihre Mitglieder engagieren, sondern auch
eine breitere Öffentlichkeit. Das ist das Ziel der Aktion „Orange your City“. Bereits im letzten
Jahr wurden an öffentlichen und privaten Gebäuden, z.B. vom Festspielhaus bis zum
Obdachlosenheim, mehr als 30 orangefarbene Licht-Zeichen gegen Gewalt gesetzt. In diesem
Jahr werden es noch mehr werden. In Zusammenarbeit mit den engagierten
Gleichstellungsbeauftragten von Baden-Baden, Bühl und Rastatt werden zudem über die
Stadtgrenze von Baden-Baden hinaus in Bühl und Rastatt ebenfalls leuchtende Zeichen gesetzt
werden. Die Auftaktveranstaltung in Baden-Baden findet am 25.11.2021 um 17 Uhr vor dem
Festspielhaus unter Beteiligung der OB Margaret Mergen statt. Interessierte können den
orangefarbenen Zeichen bei einem Rundgang folgen (siehe zonta-baden-baden.de). An der
Zonta-Eiche in der Lichtentaler Allee können orangefarbene Bänder als Zeichen gegen Gewalt
gebunden werden. Im Moviac wird um 19.30h der Film „Women“ gezeigt.
Beide Präsidentinnen sind sich einig, „Mitmachen lohnt sich. Denn Sie zeigen Ihre Solidarität
mit den von Gewalt Betroffenen.“

Unsere Projektarbeit

Kleidermarkt

Secondhand-Verkauf der Soroptimistinnen

Seit vielen Jahren unterstützt der Baden-Badener Serviceclub Soroptimist International den Deutschunterricht der Kindergartenkinder mit Migrationshintergrund im Briegelacker. Ein zweites soziales Projekt ist der Kinderclub U 12 im Theater Baden-Baden, wo Kinder von 8 bis 12 Jahren unter der Leitung von Theaterpädagoginnen spielerisch eine Bühnendarbietung erarbeiten – mit dem Ziel, dass die Kids Selbstbewusstsein und Präsentationskompetenz trainieren. International ermöglichen die Soroptimistinnen an Epilepsie erkrankte Frauen in Afrika, ihren Lebensunterhalt eigenständig zu erwirtschaften.

Dies alles kostet Geld. Und zu diesem Zweck veranstaltet der Soroptimist-Club Baden-Baden jährlich Secondhand-Flohmärkte mit gut erhaltenen Kleidungsstücken und modischen Accessoires. Auf diese Weise ist gleich mehreren Seiten geholfen: denjenigen, die von den sozialen Projekten profitieren und denjenigen, die zu einem sehr günstigen Preis hochwertige Kleidung erwerben können.

Turnusmäßig finden unsere Kleidermärkte jeweils im Frühjahr und Herbst statt. Die genauen Termine werden im Vorfeld sowohl in der Zeitung als auch online bekannt gemacht.

Haben Sie gut erhaltene Kleidung, die Sie für den guten Zweck abgeben wollen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an SI-Clubbaden-baden@web.de

 

 

Weihnachtsmarkt im SWR

 

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit bauen wir einen stimmungsvollen Stand im Foyer des SWR auf. Wir verkaufen selbst gefertigte Plätzchen, Marmeladen und weihnachtliche Bastelarbeiten. Der Erlös des Weihnachtsmarkts fließt komplett in unsere sozialen Projekte. Auch in diesem Jahr war der Markt wieder sehr gut mit selbstemachten Plätzchen, kleinen Kuchen, Marmeladen, Chutneys und Weihnachtsdekoration bestückt und entsprechend erfolgreich.


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top